Technischen Daten der Anlagen

Flachdachanlagen Schulungsanlagen
Die Flachdachanlagen sind netzgekoppelte Photovoltaikanlagen bei denen ein bis mehrere Module an einen Wechselrichter angeschlossen sind. Dieser wandelt den Gleichstrom der Module in Wechselstrom und speist ihn ins Stromnetz ein. Die Standardanlagen sind an einer Aufständerung montiert und mit 30 Grad Neigung in Richtung Süden aufgestellt. Die Schulungsanlagen teilen sich auf in 5 netzgekoppelte Photovoltaikanlagen und eine Inselanlage. Die Inselanlage besitzt neben den Modulen eine Batterie mit Ladegerät und Verbrauchern, ist jedoch nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Die Schulungsanlagen sind auf eine Schrägdachkonstruktion montiert um eine realitätsnahe Aus- und Weiterbildung auch an praktischen Beispielen durchführen zu können.
Fassadenanlagen Übersicht
Die Fassadenanlagen sind ebenfalls netzgekoppelte Photovoltaikanlagen, die jedoch direkt in die Südfassade des Gebäudes integriert sind. 103,6 kWp Standardanlagen in 6 Teilanlagen
8,8 kWp Fassadenanlagen in 5 Teilanlagen
6,5 kWp netzgekoppelte Schulungsanlagen in 5 Teilanlagen
1,0 kWp in einer Insel-Schulungsanlage